Schutz vor Radon

Schutz vor Radon

…..am Arbeitsplatz, in Aufenthaltsräumen und zu Hause

 

Was ist Radon

Radon ist ein farb- und geruchloses Edelgas, das besonders in ehemaligen vulkanischen Gebieten aber auch in Bergbauregionen aus Gestein und Böden freigesetzt wird. Radon ist radioaktiv und krebserregend, sehr beweglich und steigt stetig nach oben auf.

 

Wie gelangt Radon in Gebäude

Radon dringt durch nicht abgedichtete Maueröffnungen von Wasser- und Abwasserrohren, durch Kabelkanäle von Strom, Telefon, TV und durch sichtbare Risse in Mauern und Böden in die Gebäude ein und steigt dann nach oben. Das sind die sogenannten Radoneintrittspfade.

 

Bevor Sie in einem Ihrer Keller ein Büro, einen Aufenthalts- Wohn- oder Hobbyraum einrichten, sollten Sie vorher die Konzentration des Radon Gases in der Luft für Ihren eigenen Schutz vor Radon in Gebäuden selbst messen oder messen lassen. Wenn dabei Radoneintrittspfade lokalisiert werden, mit z.T. erheblichen Überschreitungen des Referenzwertes von 300 Bq / m³, dann ist die